Was ist eigentlich ein Computer?

computing24-pcFast alle Menschen nutzen heute einen Computer. Ob im Beruf oder im Privatleben, der PC gehört dazu und verbindet mit Freunden, dient dem Shopping und sorgt für mehr Lebensqualität.

Doch was ist das eigentlich für ein Gerät, welches angeschaltet wird und automatisch mit Menschen in aller Welt verbindet?

Ein duales System der Technik

Das Innenleben eines Computers besteht aus moderner Hardware, ohne die das Gerät nicht laufen würde. Doch um ihn zu nutzen, schreiben und surfen zu können, Bilder anzusehen oder Videos zu schauen und für alle anderen Aufgaben benötigt er Software. So nennen sich die Programme, die auf PCs installiert werden und eine Nutzung entsprechend der eigenen Vorstellungen ermöglichen.

Das Äußere, die Hülle um die Vielfalt der Technik besteht in der Regel aus stabilem Kunststoff und kann unterschiedliche Größen und Formen haben. Doch nicht die Hülle, sondern das Innenleben zählt und entscheidet darüber, welcher Einsatz des Computers möglich ist. Die Festplatte und der Arbeitsspeicher zählen zur Hardware, während Schreibprogramme und Apps im Bereich der Software angesiedelt sind.

Man kann den Computer durchaus als duales System bezeichnen, weil beide Komponenten für seine Funktionalität sorgen und miteinander harmonieren müssen. Nur in abgestimmter Form von Software und Hardware wird der PC den gewünschten Zweck erfüllen und für die betriebliche und private Nutzung, zum Spielen oder für Schreibarbeiten optimal geeignet sein.

Der verlängerte Arm, das zweite Gehirn?

Alle Computer führen nur die Befehle aus, die der Nutzer über die Eingabegeräte tätigt. Dabei lassen sich PCs durchaus als verlängerter Arm oder Hirnfortsatz betrachten, da sie die Arbeit erleichtern und Befehle ausführen können, die unerfahrene Nutzer vor viele Fragen stellen. Im digitalen Zeitalter ist es undenkbar, nicht „online“ und virtuell mit der Welt verbunden zu sein. Telefonate oder persönliche Kennenlernen geraten immer mehr in den Hintergrund, da heute fast alles auf dem virtuellen Weg realisiert wird.

Natürlich ersetzt die Technik keine menschlichen Kontakte und führt auch keine Aufgaben aus, die man nicht selbst eingibt und deren Erledigung man nicht anfordert. Am besten versteht man PCs als Helfer im Alltag, sowie als Begleiter in verschiedenen Lebenslagen und vor allem als Medium, durch welches sich der Kontakt mit Menschen in aller Welt herstellen und halten lässt.

Weiterlesen Was ist eigentlich ein Computer?

Spezialist für Mäuse – Logitech

Logitech ist einer der bekanntesten Herstellern für Markenmäuse in der Branche und somit auch für Gamingmäuse und sicherlich einer der ersten Marken, auf die man kommt, wenn man sich um Computerperipherie Gedanken macht.

maeuse-von-logitech-zum-spielen

Der schweizerische Hersteller ist einer der ältesten Hersteller für PC-Zubehör, bekannt vor allem durch Mäuse und Tastaturen. Logitech ist schon seit über 30 Jahren ein Vorreiter auf dem Markt. Die ersten Mäuse, die viele benutz haben, waren sicherlich Logitech-Mäuse, da viele alte „Standardmäuse“ Logitechprodukte waren. Doch die Marke ging noch viel weiter. Neben hochwertigen Gamingtastaturen und allerlei anderen Produkten für Gamer ist Logitech heute vor allem für hochwertige und präzise Mäuse bekannt.

Viele der besten Mäuse fürs spielen kommen von Logitech

Außerdem ist die Firma, die mittlerweile über 7.700 Mitarbeiter hat, Weltmarktführer in Sachen digitaler Funktechnik. Hier ist auch eine Besonderheit der Marke zu erkennen. Logitech richtet sich nicht primär an Gamer, sondern an Menschen, die am PC arbeiten und somit auf Schnurgebundenheit verzichten können. Somit sind viele der Logitech Mäuse funkbetrieben.

Logitech hat einen guten Ruf und dass vor allem wegen hochwertigen Produkten, sowie der Tatsache, dass sie zu den Besten gehören, wenn es darum geht, die klassischen Produkte auf Funkbasis genau so schnell, leistungsfähig und präzise zu gestalten.

Bild: Screenshot der Webseite Logitec – Bereich Mäuse

Was ist alles nötig um einen Server zu betreiben?

computing24-serverUm einen eigenen Server zu betreiben, benötigen Sie neben entsprechender Hardware auch einen ausreichend guten Internet-Anschluss. Die nötige Server Hardware muss nicht unbedingt ein spezieller und teurer Hochleistungs-Rechner sein.

Da ein Server zunächst nur die dienstleistende Seite der Client-Server-Architektur ist, lassen sich sogar PC und Notebook als Server nutzen. Doch ein zu leistungsschwacher Server kann seine Aufgabe nur schlecht bis gar nicht erfüllen.

Einsatzzweck und Anzahl der Clients

Serversoftware gibt es für eine Unzahl verschiedener Dienste. Von Web- und E-Mail-Servern über Datenbank- und Fileservern zu Teamspeak- oder Minecraft-Servern. Je nach Art des Servers und seinem Einsatzzweck müssen unterschiedliche Komponenten einige Mindest-Anforderungen erfüllen. Die wichtigsten Komponenten sind Festplatte, Arbeitsspeicher, Prozessor und Netzwerk-Hardware.

Weiterlesen Was ist alles nötig um einen Server zu betreiben?

Mainboard kaufen: Das sollten Sie beachten

Normalerweise kauft man einen kompletten PC und muss sich um das Mainboard keine Gedanken machen, denn es ist bereits fester Bestandteil des Computers. Geht das Mainboard jedoch kaputt kann es sinnvoll sein ein Mainboard einzeln nachzukaufen und auch wenn  man einen Computer selbst baut ist es natürlich erforderlich das Mainboard alleine zu bestellen.

Wir möchten an dieser Stelle klären auf welche Punkte die beim Mainboard Kauf unbedingt achten sollten.

Diese Kritieren sind beim Mainboard Kauf entscheidend

Grundsätzlich kommt es beim Kauf eines Mainboards im Wesentlichen auf die Leistungsmerkmale an. Der Preis bzw. das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte natürlich nicht gänzlich vernachlässigt werden, jedoch ist die Qualität der verbauten Komponenten und deren Leistungskapazität enorm wichtig. Man sollte hier auf keinen Fall am falschen Ende sparen, denn schließlich möchte man nicht ständig ein neues Mainboard kaufen.

Außerdem ist der Computermarkt ständig im Wandel und die Leistungsansprüche steigen allgemein. Wenn Sie ein Mainboard mit niedriger Leistungskapazität kaufen kann dieses also schon nach kurzer Zeit nicht mehr ausreichend sein und Ihr Betriebssystem läuft nicht mehr sauber.

Weiterlesen Mainboard kaufen: Das sollten Sie beachten

Die wichtigsten Tipps zur Handyreparatur

Handyreparatur MannheimKaum jemand kann sich heutzutage ein Leben ohne Smartphone vorstellen. Das nützliche Mobiltelefon ist zum täglichen Begleiter in allen Lebenslagen geworden. Dank ausgeklügelter Technologie kann man mit dem Handy nicht nur telefonieren und Nachrichten versenden, sondern auch im Internet surfen, fotografieren oder einen Kalender führen. Ein Smartphone vereint viele Funktionen in einem Gerät. Genau aus diesem Grund ist ein Defekt für viele Menschen fatal. Sämtliche Termine und Kontakte sind im Mobiltelefon gespeichert.

Es ist fast unmöglich, für mehrere Tage auf den treuen Begleiter im Alltag zu verzichten. Die moderne Technik ist einerseits ein Segen, andererseits sind manche Geräte fehleranfällig und es kommt zu Defekten. So kann manchmal der Akku seine Ladefähigkeit verlieren oder es treten Fehler am Display auf. Einer der häufigsten Gründe für Handyreparaturen ist ein Riss am Display. Fällt ein Smartphone auf harten Boden, kann der Bildschirm Schaden nehmen.

Weiterlesen Die wichtigsten Tipps zur Handyreparatur

Im Test Roccat Tycon Gaming Maus

Heute widmen wir uns einer Maus aus dem Hause Roccat, die sowohl durch ihre vielen Tasten, als auch durch ihren hohen Preis auf sich aufmerksam macht. Viele Gamer geben für eine Maus nicht mehr als 50€ aus und der Preis dieser Maus von über 100€ ist damit wirklich luxuriös. Doch ist die Maus ihr Geld wert? Sind die Tasten nützlich oder nur Spielerei? Und kann die Maus auch im Dauertest bestehen?

Die Roccat Tycon Laser-Maus wird mit einem DPI-Wert von 8200 sowie einer Polling Rate von 1000hz beworben und bietet damit Präzision auf höchstem Niveau. Neben der Präzision „unter“ Maus findet sich auch auf der Oberfläche einiges Interessantes. Die 14 konfigurierbaren Tasten sind über der gesamten Maus angebracht und bieten viele Möglichkeiten zur eigenen Gestaltung. Besonders interessant ist hier der Switch-Knopf der quasi eine Doppelbelegung der Tasten erlaubt, was gerade für MMO-Spieler sehr interessant sein könnte.

Die Software liegt bei

Hier kommt auch ein großer Pluspunkt der Maus zum scheinen. Durch das beigelegte, gut strukturierte Konfigurationsprogramm und eben diesen 14 Tasten hat die Maus unglaublich viele Anwendungszwecke und ist für viele Gamer eine echte Option zur klassischen 5-Knopf-Maus. Doch neben diesen technischen Aspekten macht die Maus auch optisch etwas her. Das schlichte Design kann durch die konfigurierbaren Lichtelemente des Mausrads und der unteren Mausseite aufgepeppt werden, sodass der Spieler die Möglichkeit hat die Maus in seiner Lieblingsfarbe leuchten zu lassen. >Große Maus auch für kleine Hände<

Wer aber glaubt, dass viele Tasten viel Platz brauche liegt falsch. Roccat verbaut die Tasten clever und effizient und ermöglicht es damit auch Gamern mit kleineren Händen diese Maus zu benutzen. Sie liegt gut in der Hand und gleitet entspannt übers Mousepad. Ein weiterer Pluspunkt ist das stoffummantelte Kabel, welches nicht nur optisch etwas hermacht, sondern auch vor allzu heftigem Knicken und Biegen schützt.

Weiterlesen Im Test Roccat Tycon Gaming Maus

Aktuelle Grundstückspreise am Computer studieren

Natürlich macht es was her, wenn Sie Ihren Kopf hinter einer renommierten Tageszeitung verbergen. Nur liegt es in der Natur der Sache, dass Sie dabei niemand bemerkt und Ihr Studium der Börsenkurse bzw. der aktuellen Grundstückspreise sozusagen verpufft. Also doch am Computer sein Wissen schöpfen?

Der Computer ist ja heute nicht mehr ein klobiges Ding, das einen davon abhält, den lange anvisierten Umzug nun wirklich durch zu führen. Der PC kann alles Mögliche sein, vom Miniexemplar, auch unter dem Begriff Smartphone bekannt, zum schlanken Laptop, das sozusagen in die Westentasche passt. Damit ist auch klar, warum die oben erwähnte Zeitung gar nicht mehr nötig ist. Sie können das raschelnde Monster nämlich bequem stecken lassen und nur ein paar Klicks ausführen. Voila, schon haben Sie alle Infos, die diese Welt zu bieten hat, vor Augen.

Braucht man noch Hintergrundwissen?

Hintergrundwissen, egal, woher man es bezieht, ist aber nach wie vor gefragt. Wenn Sie zum Beispiel wissen wollen, warum Ihr Yoghurt plötzlich nur noch 29 Cent kostet statt 63, ist es schon wichtig, aus welchem Medium Sie Ihren Wissensdurst löschen.

Weiterlesen Aktuelle Grundstückspreise am Computer studieren