Datensicherung 2.0 – Worauf Sie bei Cloud Datensicherung achten müssen

Das Speichern von Daten in einer Cloud gehört für viele Verbraucher mittlerweile zum Alltag – dort sollen Bilder und Dokumente sicherer sein als auf dem heimischen Computer. Bevor man jedoch sensible Daten dem Internet anvertraut, sollte man den Anbieter der gewählten Software genau unter die Lupe nehmen. Wir haben die fünf wichtigsten Tipps zusammengetragen, mit denen ein sicherer Speicherplatz gefunden werden kann.

Datenspeicherung in der Cloud statt auf dem Computer – das sollten Sie beachten

Bevorzugen Sie Cloud-Anbieter mit sicherer Verschlüsselung

Die Verbindung zum Cloudanbieter muss verschlüsselt sein, was Sie an dem eingeblendeten Schloss neben der Internet-Adresse (URL) erkennen können. Ansonsten kann jeder Ihre Daten mitschneiden, wenn Sie diese durch das Internet schicken. Nicht nur polizeiliche Stellen und professionelle Cracker können sich Zugriff auf nicht verschlüsselte Daten beschaffen, auch für einen Laien ist das mit einer entsprechenden Software problemlos möglich.

Übrigens: Auch wenn der Anbieter der Software verspricht, dass Ihre Daten auch nach der Übertragung verschlüsselt sind, hat er doch meist die Möglichkeit der Entschlüsselung mit einem Zweitschlüssel. Für manche Funktionen in der Cloud ist das unabdingbar.

Wählen Sie einen deutschen Anbieter

Wenn Ihre Daten in einem deutschen Rechenzentrum abgelegt werden, können Sie davon ausgehen, dass die deutschen Datenschutzregelungen Anwendung finden. Diese gehören zu den strengsten der Welt und bieten Ihnen die größtmögliche Sicherheit. Zudem erhöht die Nähe des Servers zu Ihrem Standort die Performance Ihrer Cloudanwendungen.

Binden Sie sich nicht an einen Anbieter

Achten Sie vor dem Abschluss eines Vertrages darauf, dass Ihre Daten bei Bedarf auch wieder herausgegeben werden, falls Sie den Anbieter wechseln wollen. Das sollte bevorzugt in einem Standardformat wie XML geschehen und kostenlos sein.

Prüfen Sie das Sicherheitskonzept des Anbieters

Ein seriöser Anbieter wird sein Konzept offenlegen, um Vertrauen zu schaffen. Neben der verschlüsselten Datenübertragung und verschlüsselten Speicherung ist auch die Zertifizierung des Rechenzentrums für Sie von Bedeutung.

Vertrauen Sie nicht nur auf einen Anbieter

Speichern Sie vor allem wichtige Daten immer mindestens doppelt, zum Beispiel auf einer externen Festplatte, einem zweiten Computer oder bei einem zusätzlichen Cloudanbieter. Damit schützen Sie sich gegen die Unwägbarkeiten im Cloud Geschäft.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.