Den perfekten PC selbst zusammenstellen

Ein perfekter PC muss nicht immer der mit Abstand beste PC in Sachen Hardware sein, ein perfekter PC ist viel mehr ein Computer, der in seiner verbauten Hardware exakt den Bedürfnissen seines Anwenders entspricht.

Einen PC zusammenstellen kann man sich dabei inzwischen auch sehr leicht online, mit wenigen Mausklicks. Das System wird anschließend nach den gemachten Vorgaben zusammengebaut und verschickt. Selbst muss man also keine einzige Schraube mehr festdrehen.

Für jeden Anwendungsbereich der richtige PC

Grundsätzlich gilt: je mehr Geld man bereit ist, für die Komponenten seines Systems auszugeben, desto leistungsstärker wird dieses am Ende.

Darum soll an dieser Stelle auch nicht darauf eingegangen, welche konkrete Hardware in welchen PC soll, sondern viel mehr darauf, welche Schwerpunkte in welchem Anwendungsbereich wichtig sind. Auf diese Weise sind die folgenden Tipps universell gültig, auch in einigen Jahren noch, wenn längst wieder neue Hardware auf dem Markt ist. Alle aufgezählten Systeme beziehen sich auf den Einsatz im privaten Umfeld.

Typ 1: Gaming-PC

Ein guter PC für das Spielen modernster Titel stellt sehr hohe Anforderungen in Sachen Hardware. Sowohl Prozessor als auch Grafikkarte und Arbeitsspeicher sollten gleichermaßen berücksichtigt werden. Hier ist es wichtig, dass alle Komponenten gut zusammenarbeiten und nicht ein zu schwacher Bestandteil das Potential des gesamten Systems limitiert. Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.

Typ 2: Allround-PC

Ein Allround-PC wird für alle möglichen Dinge verwendet, vom Spielen bis hin zum Schauen von Filmen, zum Surfen im Internet oder Arbeiten. Auch ein Allround-PC sollte daher in allen Bereichen gut aufgestellt sein, in der Regel kann aber auf eine ähnlich starke Grafikkarte wie bei einem Gaming-PC verzichtet werden.

Typ 3: Surfen und Datenverarbeitung

Soll mit einem PC hauptsächlich im Internet gesurft werden oder Datenverarbeitung gemacht werden, so kann die Grafikkarte verhältnismäßig schwach ausfallen und es sollte mehr Wert auf Prozessor und Arbeitsspeicher gelegt werden.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.