Was rauchen mit Computern zu tun hat

computing24-ecigaretteHinter einem Akkuträger verbirgt sich ein großer Verdampfer, dessen Akkus ausgewechselt werden können. Sie bieten eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten, weswegen sie von passionierten Dampfern geschätzt werden.

Der Akkuträger sorgt dafür, dass der Verdampfer über einen längeren Zeitraum ohne eine Steckdose auskommt. In neueren Modellen kann sogar die Temperatur individuell geregelt werden.

Arten von Akkuträgern

Es gibt mechanische und elektronische Akkuträger, die beide mit verschiedenen Verdampfern genutzt werden können. Während die mechanischen Modelle keinen Schutz gegen Überlastung bieten und keine Einstellungsmöglichkeiten gewährleisten, sind die elektrischen Geräte per Bluetooth mit dem Laptop oder einem Rechner steuerbar.

Mit Hilfe der Computertechnik lassen sich zum Beispiel die Volt- und Wattzahlen individuell einstellen. Die Technik ermöglicht auch eine Überwachung der persönlichen Dampf-Gewohnheiten und Auswertung der Daten. Eine besondere Form sind die sogenannten Box Mods.

Diese Verdampfer wurden ebenfalls mit einem Akkuträger ausgestattet und passen aufgrund der kompakten Form in jede Hosentasche. Die Modelle können sowohl elektrisch oder mechanisch betrieben sein und bieten teilweise zusätzliche Features, wie eine Datums- und Uhrzeitanzeige.

Die Technik

Elektronische Akkuträger sind mit einer fortgeschrittenen Technologie ausgestattet, welche eine Regulierung der Leistung, des Verdampfer-Widerstandes oder der Spannung ermöglichen. Durch diese Einstellungsmöglichkeiten kann die optimale Dampfleistung erzielt werden. Ein integrierter Chip ermöglicht es, dass die Geräte über den Laptop eingerichtet werden können. Dieser Chip gewährleistet zudem eine Aktualisierung über den PC. Verschiedene Anbieter stellen auf ihren Internetseiten Updates zur Verfügung, mit welchen die Geräte auf den neuesten Stand gebracht werden können.

Die Aktualisierungen werden via Bluetooth auf das Gerät gespielt. Die mechanischen Modelle verfügen über eine einfache Elektronik, die störungsfrei und einfach bedient werden können. Sie erlauben jedoch keine fortgeschrittenen Einstellungsmöglichkeiten, weshalb sie eher für Fortgeschrittene geeignet sind. Einige Anbieter stellen spezielle Apps für das Smartphone oder das Tablet zur Verfügung, sodass die Einstellungen auch unterwegs reguliert werden können.

Modelle

Der Schweizer Spezialist für eZigaretten Supervape führt Modelle von Herstellern, wie Joytech, Innokin, Vapor und Eleaf. Es gibt Modelle in klassischem Design oder solche, die durch ihr Äußeres die Blicke auf sich ziehen. Einige Varianten machen das Dampfen zu einem Genuss für alle Sinne: sowohl optisch, als auch geschmacklich sorgen die Geräte für Vergnügen.

Bild von planetc1 via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.